Russisch Немецкий

Jahrmärkte

Von den Beziehungen heutiger Kinder und jugendlicher hängt unsere Zukunft ab, da diese ins Miteinander gezwungen werden. Die Religion und Kultur verflechten sich immer mehr und von der Fähigkeit der Jugend mit einander friedlich auszukommen hängt unsere gemeinsame Zukunft ab.
Projektziele:
  1. Unterstützung des interkulturellen Dialogs.
  2. Abbau von Vorurteile und Schubladendenken
  3. Wir möchten der Jugend die Geduld, Verständnis und den respektvollen Umgang lehren und die Grundpfeiler der Gesellschaft der Toleranz festigen und bei der Suche nach Gemeinsamkeiten in unterschiedlichen Kulturen und Traditionen helfen.
  4. Unser Projekt sieht die Vereinigung der Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Religionen und Konfessionen auf dem Wege des Kennenlernens der Bräuche und Traditionen anderer vor, damit diese einander „entdecken“, ohne eigene Wurzeln zu verleugnen.
  5. Vorbeugen und Eliminieren der konfessionellen Reibungen im Alltag
  6. Über Kontakte von Kindern die Vorurteile von Eltern zu reduzieren.
Prüfkriterien:
Regelmäßige Teilnahme ab 15 Kinder und Jugendlichen.

Entwicklung von Teamfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Kompromiss-, Kritik- und Selbstkritikbereitschaft, Toleranz und Respekt zu einander durch aktive Teilnahme von min 15 Kinder und Jugendlichen an themenzentrierte Spiele

Mind. 15 Teilnehmer beschäftige sich mit Traditionen und Bräuche von anderen Kulturen zusammen und sind aktiv bei Jahrmarktsvorbereitung.

Interesse und Aktive Teilnahme von min 10 Elternteil an Jahrmärkte, Hilfsbereitschaft bei Vorbereitung.

Fotos